Training? Ja, aber zielorientiert!

Gute Leistungen sind kein Zufall! – Viel Training steckt dahinter!

Das Training eines Gewichthebers oder einer Gewichtheberin gestaltet sich sehr umfangreich und beinhaltet Schwerpunkte wie zum Beispiel
• Mobilität • Technik • Schnellkraft • Athletik • Kraftausdauer • Konzentration
Die Gestaltung des Trainings richtet sich dabei nach der Traininsphase eines Atleten oder Athletin in der er sich gerade befindet.

Jede/r Heber/in trainiert nach einem MAZ (Makrozyklus), dieser wird in drei Phasen aufgeteilt und erstreckt sich in der Regel über einen Zeitraum von ca. 12-15 Wochen und endet mit einem Zielwettkampf, wie z.B. einer deutschen Meisterschaft.

Grundlagenphase

In der ersten Phase spricht man von der Grundlagenphase, diese wird ca. 5-6 Wochen trainiert. Schwerpunkt liegt darin einen hohen Umfang mit vielen Wiederholungen (5-8 Wdh) zu trainieren mit geringerer Belastung (wenig Gewicht) sowie eine Vielzahl von Übungen die zur Kraftgrundlage, Kraftausdauer und Technikverbesserung beitragen.

Aufbauphase

Weiter geht es in Phase zwei mit der Aufbauphase, hier geht es darum einen Übergang zu schaffen in dem die Belastung (Gewicht) steigt und die Wiederholungen weniger werden, zusätzlich reduziert sich auch der Trainingsumfang. Die Übungsvielzahl verringert sich ebenfalls, wobei der Schwerpunkt immer mehr auf die technischen Übungen, wie Reißen und Stoßen, gelegt wird.

Leistungsausprägungsphase

Die Leistungsausprägungsphase ist die letzte Phase eines Athleten. Er befindet sich nun ca. 4-5 Wochen vor seinem Zielwettkampf. Wiederholungen und Umfang werden nochmals reduziert wobei die Belastung (Gewicht) langsam in den Maximalkraftbereich geht. Wenn ein Zyklus verletzungsfrei durchtrainiert werden kann und der Athlet / die Athletin gesund bleibt (kein Schnupfen, Husten, Halsweh, …) kann die angestrebte Ziellast sehr gut geplant werden.

Traininspläne

Die Trainingspläne, die jeder Athlet bekommt, werden von den jeweiligen Heim- oder Landestrainern erstellt und geplant. Die Software zur Trainingsplanung die durch das Institut für angewandte Trainingswissenschaften in Leipzig (IAT) entwickelt wurde, wird den Trainern zur Verfügung gestellt.

Das gante ist nur ein kleiner Auszug aus dem Training bzw. der Trainingsplanung, der Gewichtheber und Gewichtheberinnen. Eine so umfangreiche Trainingsplanung wird den Athleten und Athletinnen zur Verfügung gestellt die den technischen Ablauf der Übungen gut beherrschen und regelmäßig am Training teilnehmen.